Kindergarten Mitterweng

Kindergarten Mitterweng

Über die Mitterwenger Bergspatzen

In einer Ortschaft wie Mitterweng bieten sich unzählige Möglichkeiten für die Kinder in einer gesunden Umgebung, mitten in der Natur zu lernen und zu spielen. Hier haben wir die Chance den Eltern und Kindern der Region einen vertrauensvollen Betreuungsplatz zu bieten, an dem die Interessen und Bedürfnisse der Jungen und Mädchen geachtet und gefördert werden.
Besonders in kleinen Bildungseinrichtungen kann sich das Personal sehr gut auf die Bedürfnisse der einzelnen Kinder einstellen und dementsprechende Bildungsangebote setzen. Dadurch können die Kinder bestmöglich begleitet und gefördert werden. Eine wohnortnahe Betreuung in der Heimatgemeinde trägt außerdem dazu bei, dass sich die Kinder zu Hause und geborgen fühlen.
Der enorme Vorteil eines eingruppigen Kindergartens liegt darin, dass sich die Betreuung wesentlich nach den Wünschen und Bedürfnissen der Familien richten kann.
Der Kindergarten Mitterweng ist in demselben Gebäude untergebracht wie die Mitterwenger Volkschule und teilt sich neben den Außenanlagen auch den Turnsaal mit den Volkschulkindern.

Zielgruppe der EinrichtungGrafische Benutzeroberfläche
Kinder von 3 – 6 Jahren, bei Erlaubnis durch die Landesregierung wäre auch eine alterserweiterte Gruppe möglich  - sprich Kinder von 2- 6 Jahren bei geringerer Gesamtkinderanzahl. 

Gesetzliche Grundlagen
Der Kindergarten arbeitet nach dem OÖ Kinderbetreuungsgesetz.

Örtlichkeiten und Besonderheiten
Die Besonderheit der Umgebung mit all den landwirtschaftlichen Betrieben sowie Wald- und Wiesengründen bietet den Kindern den idealen Boden für naturnahes Lernen und Spielen.

Pädagogische Grundhaltungen/Methodisches Vorgehen

Wir arbeiten nach dem situationsorientierten Ansatz und orientieren uns demnach an den Bedürfnissen der einzelnen Kinder und den jeweiligen Interessen und Themen der Kinder. 

Am Beginn des Kindergartenjahres erstellen wir gemeinsam (Pädagogin/Betreuerin) eine grobe Jahresplanung unter Berücksichtigung des Jahreskreises und der brauchtumsüblichen Feste der Region. Des weiteren werden unterschiedliche Projekte mit den landwirtschaftlichen Betrieben der Umgebung eruiert und in die Planung einbezogen.
Nach der üblichen Eingewöhnungsphase der Kinder wird anhand der durchgeführten Beobachtungen die Jahresplanung modifiziert und verfeinert.
Ein -bis zweimal im Kindergartenjahr werden Elternabende und Entwicklungsgespräche durchgeführt, damit auch die Eltern bestmöglich in die pädagogische Arbeit involviert werden.


Bildungs- und Erziehungsziele

Physische Kompetenz:
Kinder lernen durch Bewegung, sie müssen angreifen um zu begreifen, springen, laufen, liegen, turnen um die Welt zu erfahren und zu erobern.

Personale Kompetenz:
Die eigene Herkunft, die Familie, die Freunde und die Gemeinschaft, in der wir aufwachsen, prägen unsere Identität. Wir stärken die Identität unserer Kinder durch Wissensvermittlung rund um Land, Leute und Brauchtum unserer Region. Dem gegenüber setzen wir gleichzeitig gezielte Angebote zur Vermittlung der Toleranz anderer Kulturen.

Soziale Kompetenz:
Der Kindergarten ist nach der Familie der erste Schritt der Kinder hinaus in die Gesellschaft, sie müssen sich mit vielen verschiedenen Charakteren auseinandersetzen, ihre Rolle und Stellung in der Gruppe finden und sich eingliedern. Respekt, Höflichkeit und Wertschätzung sind zentrale Erziehungsinhalte, um den Kindern soziale Kompetenz zu vermitteln.

Durch die unmittelbare Nähe zur Volkschule ergeben sich einrichtungsübergreifende Feste. Kinder unterschiedlichen Alters können sich miteinander vertraut machen. Besonders für Einzelkinder ist dies von unschätzbarem Wert.
Bei gemeinsamen Projekten mit den umliegenden landwirtschaftlichen Betrieben vermitteln wir den Kindern einen Zugang zu bewusster und gesunder Ernährung bzw. Lebensmitteln und geben ihnen einen  Zugang zu den Mitgliedern unserer Gemeinde.
Der Erhalt von so etwas Kleinem und Kostbarem wie diesem Kindergarten liegt den Menschen in unserem Tal sehr am Herzen. Es gibt nichts wichtigeres als die Erziehung und die Betreuung unserer Kinder. Die Chance etwas Neues, Kleines aber Einzigartiges zu schaffen ist ein unwahrscheinliches Privileg.

Wir sind ein ausgezeichneter „Gesunder Kindergarten „ des Landes Oberösterreich, sowie ein zertifizierter Kneipp -Kindergarten- sprich ein gesunder Alltag /gesundes Aufwachsen steht bei uns an erster Stelle.


Unsere Pädagoginnen

4 Frauen des Kindergartenteamsvon links nach rechts:
Linda Hüthmair, Doris Rinesch, Martina Stöger, Eva Jenkner


Regelungen und Öffnungszeiten

Es werden fünf Vormittage  (z.B. Mo – Fr 7:00 bis 13:00 Uhr) und ein Nachmittag (13:00 bis 16:00 Uhr) angeboten.
Die Einrichtung hat grundsätzlich von 1. September bis 25. Juli geöffnet und bleibt an gesetzlichen Feiertagen und am Wochenende geschlossen. Eine mögliche Ferienzeitüberbrückung ist nach Rücksprache mit den Eltern ebenfalls möglich.

Für ein gesundes Aufwachsen benötigen Kinder Liebe, Bewegung und die Freiheit ihrer Neugier nachgehen zu können. Wir müssen ihnen dafür die Rahmenbedingungen schaffen und sie in ihrem Wissensdurst begleiten und fördern.


Kontaktinformationen

Name

Linda Hüthmair

Adresse

Mitterweng 1

4582 Edlbach


Wir freuen uns auf euren Besuch!